Brusa

Motorsportfahrzeuge

eRod von Kyburz fährt mit BRUSA

Der eRod ist ein puristischer strassenzugelassener Sportwagen der Firma Kyburz. Im Prototyp eRod Race mit einer Leistung von 150 kW verbaute die Schweizer Firma ein komplettes Komponentenset von BRUSA Elektronik. Dazu gehören das Antriebsset DTSO1-096 mit dem Motor HSM1-10.18.13, der Umrichter DMC534, das Ladegerät NLG664 sowie der DC/DC-Wandler BSC624. Kompromisslos punkto Technik und Fahrverhalten, bietet der eRod leidenschaftlichen Autofahrern maximalen Fahrspass. Flurin Vicentini, Leiter Entwicklung bei Kyburz bringt es auf den Punkt: „Für das Aushängeschild der eRod-Serie, den eRod Race ist nur das Beste gut genug deshalb machen wir auch in Punkto Leistung keine Kompromisse und setzen den Antrieb von BRUSA ein.“ Der kraftvolle Elektroantrieb sorgt für den Schub, der Freude macht. Der eRod wird sowohl als Kleinserie als auch als Bausatz angeboten.

Brennstoffzellenfahrzeug Green GT H2

Das französische Brennstoffzellen-Fahrzeug GreenGT H2 mit 3-Phasen Permanentmagnet-Synchronmotor (HSM) von BRUSA wurde im Frühjahr 2015 in Le Castellet präsentiert. Mehr noch: Ex-Formel-1-Pilot Olivier Panis, der das ambitionierte Projekt von Jean-Francois Weber seit einiger Zeit unterstützt, spulte im Rahmen des WTCC-Events in Südfrankreich einige Kilometer mit dem GreenGT H2 ab. "In allen Motorsportklassen, in denen ich bisher gefahren bin, war ich immer ein Fan der Technologien", sagt Panis. "Der GreenGT H2 ist ein erstaunliches Auto. Es ist eine wirkliche Lösung für die Zukunft. Es kommt nur Wasserdampf aus dem Auspuff, außerdem kommt das Fahrzeug ohne Batterien aus. Die Performance auf der Strecke ist mit jener von herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor vergleichbar - und es folgen bestimmt noch weitere Entwicklungen."

 

 

Formula Student Teams

Der komplett neue Motor IPM1-10.09.06 von BRUSA wurde exakt auf die Applikation "Formula Student" abgestimmt und optimiert.

Einen Überblick über die von BRUSA gesponserten Teams und deren Platzierungen bei der Formula Student Germany (FSG) auf dem Hockenheimring 2015 finden Sie hier.