Brusa
 

Entwicklung

Projektbeispiele

Als Entwicklungsdienstleister arbeiten wir permanent und gezielt an innovativen Ideen um die Elektromobilität voran zu treiben. Hier stellen wir Ihnen einige unserer Konzepte vor, die wir bei Interesse gerne mit Ihnen weiterentwickeln. Oder haben Sie eine Idee oder ein Projekt wo wir Sie mit unserem langjährigen Know-how in der Leistungselektronik und in elektrischen Antrieben unterstützen können? Kontaktieren Sie uns unter support@brusa.biz.

Ladetechnik


Motoren und Umrichter


DC/DC-Wandler

Engineering

BRUSA Elektronik AG versteht sich als kompetenter Partner für die Auslegung und Entwicklung kompletter elektronischer Systeme sowie deren Komponenten insbesondere in den Bereichen der elektrischen Mobilität. Die durchgängige Anwendung der klassischen Systementwicklungsmethodik (V-Modell) und der modularen Phasenentwicklung gewährt eine effiziente Projektabwicklung vom Funktionsmuster bis zur Serie. Zu unseren Dienstleistungen gehören:

  • Anforderungs-Management
  • Systementwurf und Entwicklung
  • Validierung und Verifizierung
  • Konfigurations- und Änderungsmanagement
  • Systemsicherheit und -zuverlässigkeit
  • Normen

Validierung und Verifizierung

Die Phasenentwicklungen werden mit den in der Designspezifikation definierten Tests abgeschlossen und beinhalten im Wesentlichen:

  • EMV-Prüfungen: nach IEC/EN 61000, CISPR 25, ECE R 10 usw. (oder den spezifischen Industrienormen)
  • Umweltprüfungen: nach IEC/EN 60068, IEC/EN 60529, usw. (oder den kundenspezifischen Werksnormen)
  • Beschleunigte Lebensdauertests gem. Anforderungen
  • Funktionstests

Ein Serienprodukt wird zudem mit erweiterten beschleunigten Lebensdauertests validiert:

  • Hochtemperatur-Dauerlauf
  • Feuchte-Wärme-Dauerlauf/Zyklisch
  • Temperaturwechsel und -schock

Systemsicherheit und –zuverlässigkeit

BRUSA Elektronik AG bietet professionelle Unterstützung für seine Kunden bei der Durchführung von Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalysen zur Umsetzung von Sicherheitskriterien in dezidierter Überwachungselektronik und in Softwarearchitekturen. Dies gilt auch für Anforderungen an die Zuverlässigkeit der Systeme bei der kundenspezifischen Entwicklung von Technologien und Produkten.

Methoden:

  • Konzept: Top Level FHA, FMEA, HAZOP, GuR
  • Entwicklung: FMEA, FMECA, ETA, FTA, Markov

Standards:

  • Automotive: VDA, ISO 26262
  • Industrie: IEC 61508