Aufgrund seiner hohen aerodynamischen Effizienz (Cw-Wert 0,18) und dem ├Ąusserst leistungsstarken Elektroantrieb kommt der Zerotracer schneller von 0-100 km/h als ein Porsche 911 und kann theoretisch eine Geschwindigkeit weit ├╝ber 300 km/h (zurzeit elektronisch auf 240 km/h begrenzt) erreichen. Dank der Hochleistungsbatterie kann der Zerotracer mit nur einer Aufladung ├╝ber 300 km zur├╝cklegen. Die Schnellaufladung der Batterie (80 Prozent) dauert weniger als 30 Minuten, eine volle Ladephase unter zwei Stunden.
Das Fahrerlebnis ist mit einem Segelflugzeugflug vergleichbar. Das St├╝tzfahrwerk wird beim langsamen Fahren und auf Strassen in schlechtem Zustand hydraulisch ausgefahren. Bei z├╝gigen Fahrten auf der Autobahn wird das Fahrwerk eingefahren, und es f├╝hlt sich an, als w├╝rde man eine Mischung aus Motorrad und Jagdflugzeug steuern.

Zerotracer mit Weltrekord

Nach rund 30ÔÇś000 km Fahrtstrecke durch 16 L├Ąnder bei h├Ąufig widrigen Strassen- und Wetterbedingungen gewann der Zerotracer im Februar 2011 das im August 2010 gestartete ÔÇ×Zero Emission RaceÔÇť. Damit gelang dem Schweizer Team ein Rekord: Zum ersten Mal in der Geschichte hat ein Elektrogef├Ąhrt eine derart grosse Distanz innerhalb von 80 Tagen zur├╝ckgelegt. Die Stromkosten beim Zero Emission Race lagen unter 200 CHF. Das Rennen hatte zum Ziel, ein Umdenken in Sachen Mobilit├Ąt, Autos und Energie einzul├Ąuten.

 

Die Erfinder

Der Zerotracer wurde von der Designwerk GmbH gestaltet und konstruiert. Die Designwerk GmbH ist ein Schweizer Design- und Engineeringunternehmen mit Sitz in Winterthur. Das Zerotracer-Team setzt sich aus vier Mitarbeitern der Designwerk GmbH zusammen. Es besteht aus zwei Designern, einem Ingenieur und einem Experten f├╝r Informationstechnologie.
Gemeinsam entwerfen sie Produkt- und Fahrzeugdesigns von der ersten konzeptionellen Idee bis hin zum voll funktionsf├Ąhigen Prototypen, wie zum Beispiel beim Zerotracer.

>>> Zerotracer Homepage

"ich bin mit dem Zerotracer um die Welt gefahren und hatte keinen einzigen Ausfall des BRUSA-Motors!"
Tobias W├╝lser
Teamchef, erster Pilot und Erfinder des Zerotracers