Elektrofahrzeug mit hohen Fahrleistungen

Bereits vor ├╝ber 10 Jahren hat BRUSA Elektrofahrzeuge mit respektablen Fahrleistungen entwickelt. Eine historische Alpen├╝berquerung stellte dies eindr├╝cklich unter Beweis.

Historische Alpen├╝berquerung am 18.08.97

Start 06.30 in Gams mit vollen Batterien. Die ersten zwei Stunden der Fahrt war es noch dunkel, so dass wir f├╝r die Scheinwerfer ca. 2% der Batteriekapazit├Ąt aufwenden mussten.

Bei Sonnenaufgang erreichten wir das Tunnelportal des San Bernardino. Dort hatten wir bereits 74% der Energie verbraucht, obwohl wir erst gut die H├Ąlfte der Strecke zur├╝ckgelegt hatten.

Auf dem ersten Teil der steilen Abfahrt konnten wir etwa 5% der Gesamtkapazit├Ąt wieder rekuperieren. Ab Kilometer 140 war das Gef├Ąlle geringer, so dass wir ohne nennenswerten Verbrauch die n├Ąchsten 20 km zur├╝cklegen konnten. Dank der Rekuperation waren wir in Bellinzona, dem tiefsten Punkt der Reise, immer noch auf dem gleichen Stand der Kapazit├Ąt wie auf dem San Bernardino, also ca. 50 km "ohne" Energieverbrauch.

In Stabio haben wir w├Ąhrend der Besprechung mit einer Gesch├Ąftspartnerin wieder aufgeladen. Nach gut 2 Stunden waren die Batterien dank dem 10 kW Ladeger├Ąt wieder voll. Auch auf der R├╝ckreise war keine Zwischenladung auf der Strecke notwendig. Das erste Mal in der Geschichte hat ein Elektrofahrzeug die Alpen von einer Talsohle zur anderen ohne Zwischenladung ├╝berquert. Und das gleich zweimal am gleichen Tag.

Grafische Darstellung der Fahrt

Die Grafik rechts zeigt die Abweichung der Ampere-Stunden vom Durchschnitt, wenn dieselbe Strecke auf der Ebene abgefahren w├╝rde. Aus der Kurve lassen sich folgende R├╝ckschl├╝sse ziehen:

  • Die Kurve gibt praktisch das H├Âhenprofil wieder. (Bei Darstellung der verbrauchten kWh statt Ah w├Ąre die ├ťbereinstimmung noch gr├Âsser.)
  • Die Reichweite wird auch von hohen Bergen nicht beeinflusst, da die gesamte potentielle Energie einerseits durch Rekuperation, aber auch durch einfaches Rollenlassen, wieder zur├╝ckgewonnen werden kann.
  • Die Bergstrecke darf f├╝r eine optimale Reichweite allerdings nicht am Ende einer langen Strecke sein.

Beim R├╝ckweg haben wir die ersten 60 km relativ wenig Energie verbraucht. Die Hauptursache liegt in einem starken R├╝ckenwind und der um 15 Grad h├Âheren Lufttemperatur. Ausserdem war die Batterie bei der zweiten Fahrt um rund 15 Grad w├Ąrmer, was einen geringeren Innenwiderstand bewirkte. Bei der Ladung in Stabio wurden 23.5 kWh ab Netz bezogen, was einem sehr tiefen Energieverbrauch von 10.7 kWh / 100 km (1 Liter Benzin) entspricht.

Technische Daten

Karosserie, Gewicht

  • Selbsttragende Kunststoffkarosserie
  • Cabriolet mit Stoffverdeck und 2 Stofft├╝ren
  • Beheizbare Verbundglas-Frontscheibe
  • 4 Sitzpl├Ątze
  • Leergewicht inkl. Batterien: 900kg
  • Max. Gesamtgewicht: 1200kg


Motor mit Umrichter     

  • Wassergek├╝hlter Drehstrom-Asynchronmotor mit IGBT-Umrichter
  • Nenn-Eingangsspannung: 180V DC max.
  • Fahrstrom: 250A DC
  • Max. Rekuperationsstrom: 100A DC
  • Max. Motorstrom: 3 x 250A effektiv
  • Spitzenleistung: 36kW (49PS) bei 3500min-1
  • Leistungsbandbreite: 20kW (27PS) bei 2000...9500min-1
  • Max. Drehmoment: 120Nm bei 0...2800min-1
  • Max. Drehzahl: 10'000min-1
  • Max. Wirkungsgrad: 91% inkl. Umrichter bei 5000min-1, 12kW
  • Typischer Wirkungsgrad: ├╝ber 85% inkl. Umrichter bei 2500...7200min-1, 20kW
  • Motorgewicht trocken: 46kg


Antrieb     

  • Zweistufiges Stirnradgetriebe mit integriertem Differential
  • Antrieb auf Vorderr├Ąder mittels Gelenkwellen
  • Gesamtuntersetzung: 7 : 1
  • Geschw. bei Motordrehzahl 10'000min-1: 133km/h


Batterie     

  • Wassergek├╝hlte "offene" NiCd-Akkus mit zentralem Nachf├╝llsystem
  • 30 Blocks ├á 6V/100Ah Typ SAFT STM 5-100 MRE
  • Gesamt-Nennspannung: 180V
  • Kapazit├Ąt (3h): 100Ah
  • Akkugewicht inkl. K├╝hl- und Nachf├╝llsystem: 400kg
  • Zyklen-Lebensdauer (Werksangaben): 1200
  • Wartungsintervall (Wasser nachf├╝llen): 10'000km

Ladeger├Ąt     

  • Wassergek├╝hltes HF-getaktetes Bordladeger├Ąt, vollautomatisch
  • Ladeleistung ab Netz:
    • 0...3,6kW einphasig
    • 0...11kW, dreiphasig
  • Typische Ladezeit *) : 12h an 10A-Steckdose f├╝r 100% Volladung
  • K├╝rzeste Ladezeit *) : 2h an 3 x 16A CEE-Steckdose, 90% Volladung
  • Wirkungsgrad: 92% (Steckdose bis Batterie)

*) bei vollst├Ąndig entladener Batterie


Fahrleistungen, Verbrauch     

  • Max. Anfahrsteigung: 24% mit maximaler Zuladung
  • H├Âchstgeschwindigkeit: 125km/h in der Ebene
  • Beschleunigung 0-50km/h: 6s
  • Beschleunigung 0-80km/h: 12s
  • Energieverbrauch ab Netz:
    • 11,0kWh / 100km sparsame Langstreckenfahrt
    • 12,5kWh / 100km Mittelwert Sommerhalbjahr
    • 16,5kWh / 100km Mittelwert Winterhalbjahr, o. Heizung
    • 20kWh / 100km Mittelwert Winterhalbjahr, m. Heizung
  • Reichweite mit 1 Ladung:
    • 220km im Sommer, ├ťberlandfahrt, ├Ş 65km/h
    • 160km im Winter, ohne Heizung
  • Gesamtwirkungsgrad: ca. 60% vom Netzstecker zum Rad