Brusa

News

Leistungs-Upgrade bei BRUSA's NLG664

BRUSA’s On-Bord Schnellladegerät NLG664 ist jetzt mit 45-65 Hz Eingangsfrequenz und verbessertem einphasigen Eingangsstrom von 30 A verfügbar. Daraus ergibt sich eine große Flexibilität für den weltweiten Einsatz des Ladegerätes NLG664. Aufgrund seines Leistungs-Upgrades kann das Schnellladegerät auch in Ländern mit 60 Hz Netzfrequenz betrieben werden. Das NLG664 ist das weltweit erste Ladegerät, mit welchem das Laden einer typischen HV-Batterie...

mehr erfahren
BRUSA referiert am ECPE Workshop

Das Forschungsnetzwerk für Leistungselektronik ECPE organisiert einen Workshop zum Thema Leistungselektronik für die E-Mobilität. Ein Schwerpunkt ist die Batterieladung und Netz-Interaktion. Innerhalb dieses Panels referieren die Experten von BRUSA über "Die Zukunft des Ladens in der E-Mobilität". Sie geben einen Überblick über die Ladetechnik im Allgemeinen sowie die Markttrends. Höhepunkt des Vortrags ist das induktive Laden – aktueller Stand...

mehr erfahren
Gruau ELECTRON II lädt mit BRUSA

Seit mehr als zehn Jahren entwickelt die Gruau-Gruppe saubere Transportlösungen. Basierend auf dieser Erfahrung haben sie einen 100% elektrischen Lieferwagen mit 3.5 Tonnen, ELECTRON II, ins Leben gerufen. Der ELECTRON II lädt mit dem Ladegerät NLG664 von BRUSA. Das NLG664 ist das weltweit erste Ladegerät, mit welchem das Laden mit 22 KW am 3-Phasen-Wechselstromnetz möglich ist. Mit seinem ELECTRON II bietet Gruau eine Ladegeschwindigkeit der...

mehr erfahren
eRod von Kyburz fährt mit BRUSA

Der eRod ist ein puristischer strassenzugelassener Sportwagen der Firma Kyburz. Im Prototyp eRod Race mit einer Leistung von 150 kW verbaute die Schweizer Firma ein komplettes Komponentenset von BRUSA Elektronik. Dazu gehören das Antriebsset DTSO1-096 mit dem Motor HSM1-10.18.13, der Umrichter DMC534, das Ladegerät NLG664 sowie der DC/DC-Wandler BSC624. Kompromisslos punkto Technik und Fahrverhalten, bietet der eRod leidenschaftlichen Autofahrern...

mehr erfahren
evolaris setzt auf BRUSA-Technologie

Ziel des Projekts evolaris ist es, ein Motorkunstflugzeug mit elektrischem Antrieb zu entwickeln. Für den Aufbau des Prototyps verwendet evolaris einen selbst entwickelten Motor und ergänzt diesen mit zwei Umrichtern DMC534 sowie dem Ladegerät NLG664 von BRUSA Elektronik. Mit der Realisierung eines Prototyps kommen die Projektleiter Patrick Wälti und Steven Dünki ihrem Ziel ein Stück näher. Die Umsetzung konnten die beiden ehemaligen Studenten an...

mehr erfahren
Josef Brusa referiert zur elektrischen Mobilität an der Universität St.Gallen

Im Rahmen der öffentlichen Vorlesungsreihe „Gesellschaft - Regionale Innovationen mit internationaler Ausstrahlung“ der Universität St.Gallen hält Josef Brusa, CEO BRUSA Elektronik AG eine Vorlesung zum Thema „Mobilität – In Zukunft elektrisch".

Termin: 6. April 2016, 20.15 bis 21.45 Uhr

Ort: Universität St.Gallen, Dufourstrasse 50, 9000 St.Gallen, Raum HSG 01-011

Weitere Informationen zum Besuch einer öffentlichen Vorlesung finden Sie hier.

...

mehr erfahren
Relaunch der BRUSA-Website

Die BRUSA Elektronik AG hat den Aufbau ihrer Website www.brusa.biz optimiert. Die aktualisierte BRUSA-Website bietet Interessenten detaillierte Informationen über Produkte und Entwicklungsprojekte, einen Überblick über die wichtigsten Anwendungsbereiche sowie umfangreiche Informationen über die Firma BRUSA Elektronik AG. Egal ob als potentieller Kunde, Lieferant oder Stellensuchender – im Menü Kontaktdaten finden Sie den richtigen Weg zu uns. Für...

mehr erfahren
World’s first hydrogen race-car beats electric lap record

Students of the University of Technology Delft have broken the electric lap record on the Circuit of Zandvoort  (Netherlands) with the Forze VI which runs on hydrogen. The previous record was set by a Tesla Roadster three years ago. The student team has unofficially beaten the previous record by 5.5 seconds which shows the potential of hydrogen-electric technology. The Forze VI is using BRUSA‘s DC/DC converter BDC546, which was handling...

mehr erfahren
SUNCAR iSUV mit BRUSA-Komponenten

Das Projekt SUNCAR Steer by Wire von der ETH Zürich beschäftigt sich mit der Umrüstung eines BMW X5 auf Elektro-Einzelradantrieb mit Torque Vectoring. Insbesonere soll eine Steer-by-Wire Steuerung implementiert werden. BRUSA Elektronik ist Projektpartner und liefert folgende Komponenten für den elektrischen BMW X5: Den Doppelantrieb DTDO1, zwei Umrichter DMC534, einen DC/DC-Wandler BSC624 sowie das Ladegerät NLG664. Mehr zum Projekt Suncar Steer...

mehr erfahren
BRUSA am Tag des Hybrids und am Aachener Kolloquium

Die Motorenexperten von BRUSA referieren demnächst an folgenden zwei Veranstaltungen über eine innovativen Technologie für Elektromotoren mit verteilter Wicklung:


Tag des Hybrids 05. Oktober 2015

Tagungsort: Institut für Kraftfahrzeuge, RWTH Aachen University, Aachen

Vortrag von BRUSA: 05. Oktober um 13.30 Uhr, Referent: Martin Breu, Produktgruppenleiter Antrieb

...mehr


24. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik  vom 05.-07....

mehr erfahren